Lisiak Joanna

Von Paul B. und anderen rein zufällig lebenden Per

99 amuse-têtes Erschienen 2005 Format 14 x 21 cm 110 Seiten Broschur Preis: SFr 28,00 ISBN 3-907149-44-0 Nimrod-Literaturverlag, Schweiz

Über das Buch
"Amuse-têtes" sind "Objets trouvés"; Kurzprosa, die anektodistisch, aphoristisch und skizzenhaft leicht daherkommt. Die Autorin versteht es, in diesen kurzen Geschichtchen auf eine geistreiche Weise Absurditäten in Alltagssituationen festzuhalten.Es sind schräge, haarscharfe Charakterstudien, ungeschminkte Ausschnitte, die sich skurril von der Erwartungshaltung des Lesers abwenden, und somit Texte voller Überraschungen. Unerwartet meldet sich manchmal die Autorenfeder selbst zu einem spröden Kommentar zu Wort. Die mitunter entlarvenden Beobachtungen verweigern eine eindeutige Botschaft. Man könnte sie vordergründig für harmlos banale Zeitlückenfüller halten, doch die verwegenen Begebenheiten wirken durchaus nachhaltig, und das Schmunzeln kann manches Mal im Hals stecken bleiben. Die 99 Mini-Prosa-Geschichten passen in einer wunderbar tröstlichen Weise in die heutige Zeit der Unverbindlichkeiten und Oberflächenpolituren. Loanna Lisiak ist den gelebten Makeln ihrer kleinen Protagonisten erbarmungslos auf der Spur, ohne je pathetisch oder moralisierend zu werden. Mit 99 amuse-têtes widersetzt sich die Autorin dem Zeitgeist und seiner kommerzialisierten Humorgesellschaft auf subtil-paradoxe Weise.

Über die Autorin
Joanna Lisiak
wurde 1971 in Polen geboren. Sie lebt seit 1981 in der Schweiz
Bieherige Veröffentlichungen: "Cocktails zum Lesen" (Lyrik), "Silbentransfer" (Lyrik, mit CD), "Beeren sind kleiner als Bären" (Lyrik), "Das Blutdruckmessgerät" (banales Theaterstück), "Projekt Nr. 732 Punkt C." (absurdes Theaterstück). Weitere Publikationen in Lyrikanthologien und Literaturzeitschriften.